Die Hubbeltauben



Ein Täuber in rezessiv rot, der klassischen Hubbelfarbe

Hubbeltauben sind eine in Deutschland noch recht selten vertretene Masttaubenrasse aus den USA. Sie zeichnen sich durch gute Bruteigenschaften und leichte Mästbarkeit aus. Das kann ich bestätigen: Einem Hubbeltaubenkind kann man beim Wachsen buchstäblich zugucken. Die Besonderheit der Hubbel ist die Doppelbrüstigkeit. Man spricht von Schlachtgewichten von 800g mit 4 Wochen, ich halte allerdings 500-600g für realistischer. Dennoch gibt diese Rasse einen schönen Braten mit hohem Brustantei ab.
Gefüttert werden die Tauben bei mir mit Mais, Erbsen, Sonnenblumenkernen, Hanf und Weizen zur freien Verfügung, sowie Bio-Masthähnchenfutter, was sie sehr gerne annehmen.
Trotz der für Tauben recht üppigen Fleischmasse ist diese Rasse sehr agil und kann auch im Freiflug gehalten werden.
Hubbeltauben gibt es in vielen Farben und ich habe eine bunte Mischung.
Meine Elterntiere sind reinrassig und von guten Züchtern, da ich aber ein Vereinsmuffel bin, hat der Nachwuchs keine Ringe. Wem es nicht drauf ankommt auszustellen, sondern wie mir um das leckere Fleisch und die Lust an dieser schönen Rasse geht, kann gerne von meinem Nachwuchs bekommen.
Ebenso werde ich in der warmen Jahreszeit hin und wieder mal einen Taubenbraten abgeben.

Ein paar Impressionen von meinen Hubbeltauben


Die erste Nachzucht von meinem ersten Paar, 2 sehr kräftige Täuber

Die Partnerin des grauen Täubers

Ein weiteres Paar









© 2009-2010 Birgit Lumma Letzte Änderung: Tomatenlust 19.11.2017
Design: christiangroth@hotmail.com